anklicken zum Durchblättern

anklicken und noch mehr über Kosmetik erfahren:

Absolut Beautiful Theatertipps

Seien Sie gespannt auf einen außergewöhnlichen Theaterherbst 2018! Wie einst Bertolt Brecht möchte Ihnen AB nur eines mit auf den Weg geben: „Verehrtes Publikum, los, such dir selbst den Schluss! Es muss ein guter da sein, muss, muss, muss.“

 

 

 


Ronacher

Bodyguard. Ronacher.

Die aufwendige deutschsprachige Inszenierung der Originalproduktion, die in London als „Bestes neues Musical“ ausgezeichnet und außerdem für den renommierten britischen Laurence Olivier Award nominiert wurde, begeistert auch in Wien. Spektakuläre Choreographien sowie Whitney Houston’s Megahits erleben ein Revival, das erneut Herzen zum Schmelzen bringen wird. Bei One Moment in Time, I Wanna Dance With Somebody, I Have Nothing, Queen of the Night, The Greatest Love Of All oder Saving All My Love – in englischer Sprache gesungen, fühlt man sich in die 90er Jahre zurückversetzt, als der Kinohit in aller Munde war. Die bittersüße Lovestory von Superstar Rachel Marron und ihrem Bodyguard Frank Farmer gehört zu den beliebtesten Romanzen überhaupt, I Will Always Love You zu den berührendsten Balladen der Popmusik. Patricia Meeden und Jo Weil überzeugen als Liebespaar und Ana Milva Gomes gibt die Nicky Marron mit viel Gefühl.

Jan Frankl

Vier Stern Stunden. Kammerspiele.

Erfolgsautor Daniel Glattauers unterhaltsam kritische Komödie über das Verblassen einst glorreicher Zeiten anhand eines Hotels und vier Protagonisten.

 

Volkstheater

Lazarus. Volkstheater.

Thomas Newton ist ein alkoholsüchtiger Alien, gefangen auf Erden. Seine einzige Rettung scheint ein Mädchen mit ähnlichen Träumen zu sein. Musical von David Bowie.

 

Sepp Gallauer

Die Reise der Verlorenen. Josefstadt.

Ein Kreuzfahrtschiff mit überwiegend deutschen Juden. Sie alle waren auf der Suche nach einem sicheren Hafen. Doch man lässt sie nicht von Bord.

 

Volksoper

Die Csárdásfürstin. Volksoper.

Das „Er liebt sie, sie liebt ihn“-Spiel vor der Kulisse des Ersten Weltkriegs. Verwirrungen und Katastrophen sind vorprogrammiert, schmutzige Wäsche ebenso.

Alexi Pelekanos

Der gute Mensch von Sezuan. Landestheater NÖ.

Drei Götter, ein Tabakladen und Brechts Frage: „Ist es dem Mensch in einer kapitalistischen
Gesellschaft möglich, ein gutes Herz zu bewahren?“.