anklicken zum Durchblättern

anklicken und noch mehr über Kosmetik erfahren:

Absolut Beautiful Soundcheck

Soundcheck: Diese Alben sind es wert, dass man hinhört. Songs, die zum Träumen anregen, wo die Seele mitrockt, die die Zehen zum Wippen bringen. 

 

 


Tony Bennett & Diana Krall – Love Is Here To Stay

Tony Bennett, ein Urgestein der Jazzmusik, ist sagenhafte 92 Jahre alt und hat nichts an Vitalität eingebüßt. An seiner Stimme hört man die unbändige Lebenslust, die ihn immer noch antreibt, Neues zu wagen. Die rund 40 Jahre jüngere Diana Krall ist mit mehr als neun Millionen Tonträgern die wohl erfolgreichste Jazzsängerin weltweit. Beide kommen nun zusammen, um mit einem Album eine weitere Legende der Musikgeschichte zu würdigen: den US-amerikanischen Komponisten George Gershwin. In seinem kurzen Leben entstanden einige der berühmtesten Songs für Film und Broadway wie „’S Wonderful“,„Fascinating Rhythm“ oder „Love Is Here to Stay“. Unaufgeregt und zärtlich lässt das Duo seine Songs wiederaufleben und es überrascht kaum, dass man sich von dieser fulminanten Konstellation nicht satt hören kann.

 

Rebekka Bakken – Things You Leave Behind

Wortwörtlich hat Rebekka Bakken vieles zurückgelassen, als sie nach langer Zeit wieder zurück in ihre Heimat Norwegen gezogen ist. Das Leben der Singer-Songwriterin hat sich nach einigen Schicksalsschlägen grundlegend geändert, und davon erzählt sie in ihrem achten Soloalbum. Musikalisch bunt präsentiert sich die 48-Jährige, die sich nie gerne nur dem Jazz zuzuordnen vermochte. Gospel-, Blues-, Country- und Vintage-Pop-Elemente verbindet sie mit einem Cover des Klassikers „Time After Time“ von Cindy Lauper zu einem runden Ganzen, in dem es weit mehr als nur um persönliche Veränderungen geht. Hier begegnen wir einer Frau, die weiß, wer sie ist und was sie will.

 

 

Jason Mraz – Know

Vier Jahre hat sich der USamerikanische Singer-Songwriter für sein neues Album Zeit gelassen. Der Titel ist ein Statement. Jason Mraz weiß nämlich, was uns gefällt: Ein Folk-Pop-Freudenfeuer, das uns zum Mitsingen und Tanzen einheizt.

 

Ilse DeLange – The Great Escape

Die niederländische Sängerin ist ein Aushängeschild für feinste Pop- und Countrymusik made in Europe, welche ihr sogar eine Rolle in der bekannten Drama-Fernsehserie „Nashville“ verschafft hat. Einfühlsam, stark und stimmgewaltig.

Kathryn Williams – Songs From The Novel "Greatest Hits"

Ein brillantes Konzept: Ein Roman über eine Sängerin als Vorlage und Inspiration für ein komplettes Album, der Soundtrack zum Buch quasi. Joni Mitchell trifft Girl Power, Electronica und Blues und zaubert damit eine Welt für sich.

 

 

Rens Newland – Listen To Your Ears

Seit den 70er Jahren bereits als Musiker tätig, ist der Holländer Rens Newland Profi im Umgang mit seiner Gitarre. Grooviger Jazz, easy-going Funk und Fusion-Balladen begeistern auch ungeübte Ohren für diese Big-Band-Stilrichtung. 

 

Jonas Kaufmann – An Italian Night / Live at Waldbühne Berlin

Die Magie einer Sommernacht als Album: Der Tenor aller Tenöre sorgt für Dolce Vita und große Gefühle mit italienischen Arien und hinreißenden Canzonen, von „Torna a Surriento“ bis „Volare“, unterstützt von Gastsolistin Anita Rachvelishvili.