anklicken zum Durchblättern

anklicken und noch mehr über Kosmetik erfahren:

Vive la france & TI AMO ITALIA

 

Die Modemetropolen der Welt: Italien und Paris - die Schöpfer, die Shows, die Models - und wichtiger: die Mode und der Duft! In diesem Showdown vergleichen wir den Stil der Französinnen und Italienerinnen.

French Girls

Die klassische Französin ist feminin, attraktiv und fast immer schlank. Selbst wenn sie nicht schlank sein sollte, betont sie gekonnt ihre Vorzüge, sprich: zeigt Bein, wenn sie tolle Beine hat oder übt den perfekten Augenaufschlag, wenn sie schöne Augen hat. Nirgendwo anders ist die Dichte an Stilikonen und It-Girls so hoch, man denke nur an Jane Birkin, Brigitte Bardot, Catherine Deneuve, Inès de la Fressange, Sophie Marceau, aber auch Clémence Poésy, Julia Restoin Roitfeld, Caroline de Maigret, die die junge Liga verkörpern. Um wie eine waschechte Französin auszusehen und auch zu wirken, bedarf es einiger Regeln in Sachen Stil und Geschmack. Denn Französinnen haben ihren eigenen Dresscode: Sie sind nie hundert Prozent durchgestylt und sehen trotzdem perfekt aus. So, als ob sie morgens einfach schnell in den Kleiderschrank gegriffen und sich etwas übergeworfen hätten. Die wichtigsten Style-Regeln lauten: Mit Accessoires sparen, Natürlichkeit, wenn Heels, dann nur halbhoch und filigran, ansonsten zu flachem Schuhwerk greifen, wenig Farben, kaum Muster und keine Logos.

Duft ist Kult für die Französin und Patriotismus Pflicht. Sie liebt Chanel, Dior, Guerlain und Yves Saint Laurent. Jede Französin besitzt zumindest vier Parfums, und auch sonst bestimmt Duft ihr Leben. Sie schreibt Liebesbriefe auf mit Rosenduft parfümiertem Briefpapier statt SMS, legt Lavendelkissen unter ihr Kopfpolster und besprüht ihre Bügelwäsche mit Annick Goutal. Sie hat eine Golden Card bei Sephora und scheut sich nicht, für Parfum und Kosmetika jede Menge Geld auszugeben. Ihr Boudoir ist ihr Heiligtum, wo sie ihre Schätze hütet. Was nie in ihrer Handtasche fehlen darf? Ein roter Lippenstift und ihr momentaner Lieblingsduft.

 

Düfte, die die Französinnen lieben:

Lady Emblem / Mont Blanc: Ein Spiel aus vielen Facetten, wie der Flakon schon andeutet. Im Mittelpunkt steht zarter Reiswein – Rosé Sake. Blüten und Gewürze ergänzen den Duft. Jour d’Hermès / Hermès:  Ein herrlich blumiger Duft, der seine Trägerin magisch umhüllt und strahlen lässt. Chance / Chanel: Aus erlesenen Rohstoffen wie Weißem Moschus, Hyazinthe, Jasmin, Vetiver und Iris entsteht ein eleganter Duft. Quel Amour! / Annick Goutal: Interpretation überschäumender Liebe und großer Gefühle; riecht nach Pfingstrose, Geranie, Granatapfel und anderen Früchten. J’adore / Dior: Eine harmonische Verbindung blumiger, leuchtender und sinnlicher Noten zu einem eleganten Duft. Miss Dior Eau Fraiche / Dior: Die noch frischere Ausgabe des charmanten Chypre-Duftes. Lacoste pour elle neutral: Blumig, holzig mit einem Hauch Moschus. 

La Vie en Rose

Duft ist Kult für die Französin und Patriotismus Pflicht.
Sie liebt Chanel, Dior, Guerlain,Yves Saint Laurent und noch viele mehr.

Düfte, die die Französinnen lieben.

Fleurs De Cerisier / L’occitane: Ein frühlingshaft-energetischer Duft von Kirschblüten aus der Provence. Black Opium / YSL: Aufregend und leidenschaftlich ist diese Komposition aus schwarzem Kaffee und grünen, frischen Noten. Rose Couture Le Parfum / Elie Saab: Von dem Herzen des Originals und dessen Signaturnote, der Orangenblüte, abgeleitet und mit Rosenblütenblättern perfekt ergänzt. La Petite Robe Noir / Guerlain: Prickelnde Komposition mit schwarzer Kirsche, schwarzer Rose und Schwarztee. Poison Girl / Dior: Ein Duft für junge, verführerische Frauen – frei und sexy, frech und süß. Aqua Allegoria Pera Granita / Guerlain: Ein erfrischend spritziger Duft wie ein Birnensorbet. Paris / YSL: Romantisch, ultrafeminin, unvergleichlich. Jetzt im schwarzen Flakon als limited Edition. B. Balenciaga Skin: Zartere Variante von B. Balenciaga mit Bergamotte, grünem Tee und Veilchenblatt-Absolue.La Vie est Belle / Lancôme: Osmanthus, Mimose, Veilchen und Freesie ergeben ein opulentes florales Bouquet. Lacoste pour elle sparkling:Mit Noten von Macaron, Früchten und Gewürzen für die verspielte, jugendliche Lacoste-Frau. Olympea Aqua / Paco Rabanne: Ein Duft für eine Göttin, die aus dem Wasser steigt, mit Akkorden von Bergamotte, Lilie, Vanille und Kaschmir.  

Dolce Vita

Italienerinnen strahlen mit der Sonne Capris um die Wette. Sie verbreiten Lebensfreude und Optimismus, was sich auch in ihrem Styling ausdrückt. Sie duften herrlich nach südlicher Sonne, Meer und frischen Blumenwiesen.

Italienerinnen wissen bereits von klein auf instinktiv, wie man eine „bella figura“ macht.
Elegantes, feminines Aussehen ist für sie von essenzieller Bedeutung. So sind Fashion, Duft und Kosmetik für die Italienerin ein unverzichtbarer Part des Dolce Vita. Sie achtet trotz Pizza und Pasta auf ihre Linie und präsentiert sich gerne in figurbetonten Kleidern, vorzugsweise italienischer Labels. Italienerinnen lieben Farbe und Muster, alles, was Lebensfreude verkörpert, findet Einzug in den Kleiderschrank. Sie hat Spaß an Verwandlung, gibt sich an einen Tag schlicht und puristisch in Armani, um am anderen in Dolce & Gabbana ihren großen Auftritt zu haben. Der Mode- und Kosmetikteil in italienischen Zeitschriften ist fast doppelt so dick wie der anderer europäischer Länder. 

Duftmäßig mag es die Italienerin blumig, sinnlich, jedoch im Sommer nicht zu schwer. Sie liebt alles, wo Acqua davor steht, bevorzugt von italienischen Brands – Armani, Dolce & Gabbana, Missoni, Moschino, Versace, Acqua di Parma, Bulgari dürfen in keinem italienischen Badezimmer fehlen. Sie setzt aber auch gern auf Individualität – kleine, feine Manufakturen wie Lorenzo Villoresi, Carthusia oder Santa Maria Novella sind top in Bella Italia.

Italo-Düfte:

Missoni: Brandneue facettenreiche Kreation aus Blüten wie Jasmin, Magnolie und Maiglöckcken und Zitrusnoten, verwoben mit Akkorden von Sandelholz und Tonkabohne. via Verri / Etro: Eine sonnendurchflutete Komposition aus Rose, Jasmin und Iris. Lys Toscana / Premiere Note: Spritzige Mischung aus Bergamotte, Orangenblüten und Maiglöckchen; Sandelholz und weißer Moschus geben den sinnlichen Touch. Versace Pour Femme: Florale Eleganz, gepaart mit spritziger Weiblichkeit, mit Noten von Guave, schwarzer Johannisbeere, Wasserlilie und Orchidee. Valentina / Valentino: Ein floraler Duft mit einem Hauch von Orient: Blüten und Früchte kombiniert mit Ambra und Vanille. Infusion de Fleur D‘Oranger / Prada: Orangenblüten-Absolue und Orangenblütenöl treffen auf üppigen Jasmin und sinnliche Tuberose.

Flora by Gucci Gorgeous Gardenia: Ein Duft aus der Garden-Kollektion mit der Gardenie im Mittelpunkt. Bamboo / Gucci: Eine sinnliche Komposition aus warmen, holzigen Aromen, im Kontrast dazu Noten von Orangenblüten und Casablanca-Lilien. Sí Rose Signature / Armani: Die Mairose und die Damaszenerrose bilden das Herz dieses  sinnlichen Duftes, ergänzt wird er mit fruchtigen und holzigen Akkorden. 

 

La Grande Bellezza

 

Italienerinnen strahlen mit der Sonne Capris um die Wette. Sie verbreiten Lebensfreude und Optimismus, was sich auch in ihrem Styling ausdrückt. Sie duften herrlich nach südlicher Sonne, Meer und frischen Blumenwiesen.

Italo-Düfte:

Knot Eau Floral / Bottega Veneta: Verstärkt den Originalduft mit intensiveren Noten von Rose und Pfingstrose, eingebettet in weichen Moschus. Dusting Powder / Santa Maria Novella: Sanftes Körperpuder zum Verwöhnen aus der Aqua di Colonia Linie. Acqua di Parma Colonia: Der Duftklassiker aus der Aqua di Parma Linie, für Damen und Herren. Greene Street / Etro: Eine raffinierte Duftkomposition aus Blüten und Gewürzen. Orange Calabria / PremierE Note: Ein Duft voller Leidenschaft, verführt mit den Aromen reifer italienischer Orangen. Capri, Forget me not / Carthusia: Eine Hommage an das pulsierende Leben von Capri, mit Zitrusnoten, Minze, Blüten und Eukalyptus. Mare Nostrum / Lorenzo Villoresi: Inspiriert von der Aura des Mittelmeeres, kombiniert Zitrusnoten mit Ambra, Hölzern und Moschus. acqua di Colonia / Santa Maria Novella: Der Signature-Duft der venezianischen Santa Maria Novella Farmacia.  Flora di Gucci Gracius Tuberose: Duft aus der Garden-Kollektion, umfasst alle Aspekte des Rose – vom zarten Trieb bis zum schwer duftenden Blütenblatt. Prada Infusion D’Iris: Der elegante Klassiker mit dem klaren Duft der Irisblüte. 

 

 

Italy & France

Jede Nation hat ihren Stil, ihre Mode, ihre Düfte: Patriotismus wird großgeschrieben und wir haben die Qual der Wahl ob wir den Französinnen oder doch lieber den Italienerinnen nacheifern wollen.

Italy:

Italienerinnen wissen immer, wie sie sich am besten in Szene setzen.  Kein Wunder, sorgen doch Labels wie Dolce & Gabbana, Armani, Gucci, Prada oder Missoni regelmäßig für Outfits, die Weiblichkeit perfekt betonen.

France:

Less is more, so könnte man, kurz zusammengefasst, die Lebensphilosophie der Französin beschreiben. Sie ist bekannt für ihren Chic, ihre Lässigkeit. Was sie trägt, ob Label oder No Name, trägt sie mit Nonchalance. Mindestens ein Chanel-, Dior- oder anderes Designerteil muss sich jedoch in ihrem Kleiderschrank finden.