anklicken zum Durchblättern

anklicken und noch mehr über Kosmetik erfahren:

NATURERLEBNIS

Noch nie war „grün“ so chic. Längst vorbei sind die Zeiten von langweiligem Müsli-Image, pappigen Texturen und gewöhnungsbedürftigen Gerüchen. Naturkosmetik hat es geschafft – und ist in der Welt von Glamour und Luxus angekommen. Wir haben uns das Phänomen „Green Beauty“ und die Trends 2015/16
genauer angesehen.

Text: Kathi Krcal

Natürlich Schön

Natürliches Verwöhnprogramm: Edelweiss / Spring Tonic und Intense Serum, Marie W / Wimperntusche mit Argan Öl, Percy & Reed / Totally Hydrating Hair Mask und Wonder Balm, Esse / Light Moisturizer, Amala / Rejuvenating Face Cream, Santa Maria Novella / Jojoba Bodymilk, Percy & Reed / Trockenshampoo, Parfum von Volka Maria, Santa Maria Novella / Duschgel, Douglas Naturals / Face Oil with organic Argan Oil, Bomb Cosmetics / Flower Power Kerze.

 

Produkte diese und folgende Seite gesehen bei Kussmund, Naturparfumerie Staudigl, Douglas und Thoma & Bari. Florale Dekoration: Floral Garage.

Natural Beauty

Natural Care: Douglas Naturals Body Oil, L:A Bruket Body Oil, Philip Martin’s Calming Fluid, L:A Bruket Soap, Esse Deep Moisturizer, Cowshed Muscle Rub Body Oil, Esse Body Oil, Lederhaas Hand & Body Wash Salt, Handcreme von Tokio Milk, Crown Alchemist Gentle Gel Facial Cleanser, Cortigiana Eau de Parfum, Philip Martin’s Sicily Oils und Hydrating Face Skin Fluid, Esse Light Moisturizer. 

Naturparfumerie Staudigl

2003 eröffnete die Familie Staudigl die erste Naturparfümerie Österreichs in der Wiener Wollzeile. Ein wahres Mekka für alle Liebhaber von grünem Lifestyle. Hier teilen sich etablierte Marken wie Susanne Kaufmann, Dr. Bronner oder Cowshed die Ladenfläche mit stylischen Labels wie Grown Alchemist oder den süßen Zoya Goes Pretty-Körperbuttern. Im Naturkosmetikstudio gibt’s Gesichts- und Körperbehandlungen von Susanne Kaufmann und Ligne St. Barth. 1010 Wien Wollzeile 25 www.staudigl.at

 

Kussmund

Der jüngste Neuzuwachs in Wiens Beautyszene ist wahrhaft einen Besuch wert. Kussmund führt erlesene Pflegemarken für Haut und Haar, Make-up, feinste Düfte, Homeaccessoires und Schmuck. Neben herkömmlicher Kosmetik sind auch zahlreiche Marken aus dem Natur- und Biobereich vertreten, etwa Schätze wie Dr. Jacksons oder die dänische Marke Tromborg. Tipp: Regelmäßig finden verschiedene Beauty-Tage statt, z.B. Haaranalysen oder Schminkberatungen. 1010 Wien, Habsburgergasse 14 www.kussmund.wien

 

Hair-Spa

Natürliche Haarpflege auf höchstem Niveau – dafür steht die Phytodess Paris Haarpflegeserie, die exklusiv von Dessange entwickelt wurde und auch in den Salons zum Einsatz kommt. Das Sortiment umfasst die Pflege aller Haarbedürfnisse, ganz gleich, ob trockenes, coloriertes, gesträhntes, geschädigtes oder schweres Haar. Zudem gibt es eine Basis-serie für alle Haartypen.

THOMA & BARI

Mit Sicherheit einer der elegantesten Friseursalons Wiens und seit Kurzem auch der erste Philip Martin’s Concept Store Wiens. Sonja Thoma und Magdalena Bari setzen auf die italienische Luxus-Biomarke, deren rein pflanzliche Produkte frei von Sulfaten und Parabenen sind. Die Linien bieten für jeden Hauttyp und jede Haarstruktur das perfekte Pflege- und Styling-produkt. 1010 Wien Schulerstraße 1–3 www.thomabari.com

 

St. Charles Cosmothecary

Mittlerweile eine Institution im Bereich Naturkosmetik in Wien 6. Auf 100 m2 findet man alles von Naturkosmetik-Klassikern über neue Marken bis hin zur apothekeneigenen Pflegelinie. Im ersten Stock lädt ein eigener Behandlungsraum ein, sich verwöhnen zu lassen, z.B. bei einem Facial der südafrikanischen Linie Esse Organic Skincare. 1060 Wien Gumpendorfer Straße 30 www.saint.info

Stattgarten

Natürliche Pflege für Haut und Haar, hübsche Accessoires und erlesene Düfte: Im süßen Beautystore in Wien 4. sollte man genügend Zeit mitbringen. Neben kultigen Kosmetikprodukten von „Stop the Water while using me“, rms und intelligent nutrients laden auch die Homeaccessoires zum Stöbern ein. Im Studio stehen Gesichts- und Körperbehandlungen mit Produkten von Dr. Hauschka oder The Organic Pharmacy auf dem Programm. 1040 Wien  Kettenbrückengasse 14 www.store.stattgarten.wien

 

Natural Cosmetics

Klein, aber fein: Die Boutique NC Natural Cosmetics in der Postgasse in Wien 1. ist ein Eldorado für alle, die auch mal nach ausgefalleneren Marken und Newcomern suchen. Glamouröse Natur- und Biokosmetik, Make-up und Haarpflege laden zum Gustieren ein. Besonders trendig: Make-up von Kjaer Weis, Studio 78 Paris, Intensae und Ilia. 1010 Wien Postgasse 1–3 www.naturalcosmetics.at


Die Regale in den Naturparfümerien und -Boutiquen sind voll mit hippen und – am wichtigsten – hochwirksamen Produkten. Während große, alteingesessene Marken wie Dr. Hauschka, Lavera, Weleda und Annemarie Börlind vor vielen Jahren den Weg geebnet haben, sind in jüngster Vergangenheit zahlreiche kleinere Labels dazugekommen, die mit neuen Ideen und Technologien punkten. Diese Entwicklung bemerkt auch Magdalena Riekmann, Inhaberin der Naturkosmetik-Boutique NC Natural Cosmetics in Wien: „Im Bereich der Naturkosmetik wird die Auswahl immer größer. Nicht nur an Produkten, sondern auch an Marken. In den letzten Monaten sind sehr viele neue, spannende Marken entstanden.“ Denn immer mehr Menschen möchten bei ihrer täglichen Badezimmerroutine auf Chemie verzichten und setzen daher auf Make-up, Haut- und Haarpflege auf natürlicher Basis – die aber auch cool und angenehm anzuwenden sein soll. Dieser Trend in Richtung Natur lässt sich auch mit Zahlen von Kosmetik Transparent untermauern: Der Naturkosmetikmarkt umfasst rund elf Mio. Euro in Österreich, das jährliche Wachstum liegt zwischen drei und vier Prozent. Und auch der Anteil der Naturkosmetika am Gesamtmarkt wächst seit Jahren und ist derzeit bei rund zehn Prozent. Zum Vergleich: 2009 lag der Anteil bei etwa fünf Prozent. Eine Verdoppelung also.

 

Bakterien und Matcha im Kommen

Stellt sich die Frage, was 2015/16 gerade Trend ist? Christina Wolff-Staudigl, Geschäftsführerin von Österreichs erster Naturkosmetik-Parfümerie, sieht zwei große Pflegethemen am Markt: Bakterien und Matcha. Während es das grüne Pulver längst in die Herzen aller Teetrinker geschafft hat, gibt es jetzt endlich auch Kosmetik mit Matcha-Tee, etwa von der Marke Kosho. Reichhaltig an Mineralien und Antioxidantien, gilt Matcha als Wunderwaffe gegen freie Radikale. Zum Pflegetrend Bakterien meint die Naturkosmetikexpertin: „Es werden gezielt gute Bakterien in den Formulierungen eingesetzt. Sie beruhigen irritierte Haut und sorgen dafür, dass Rötungen, Entzündungen und frühzeitige Hautalterung gemildert werden.“ Eingesetzt wird diese Technologie etwa bei der oberösterreichischen Marke Bioemsan sowie beim deutschen Naturkosmetikunternehmen Annemarie Börlind. Ganz neu ist die Linie Esse plus von Esse organic skincare, einer Hightech-Naturkosmetikmarke aus Südafrika, die mit ausgefeilten pro- und präbiotischen Inhaltsstoffen arbeitet. Das Probiotic Serum enthält etwa pro Milliliter eine Milliarde Lactobazillen, die bei Kontakt auf der Haut aktiviert werden. Hört sich komisch an, ist aber höchst wirksam: Die Bakterien stärken massiv die natürliche Barrierefunktion und beugen so frühzeitigen Alterserscheinungen vor. 

 

Green goes HighTech

Apropos neue Herstellungsverfahren: Auch Magdalena Riekmann sieht, dass sich hier einiges tut: „Der Bereich der Naturkosmetiktechnologien explodiert geradezu. Im Oktober findet in Paris der Sustainable Cosmetics Summit statt. Bei diesem Kongress werden alle neuen Technologien vorgestellt.“ Besonders spannend findet sie eine Methode, die zwar nicht neu ist, sich aber aufgrund ihrer Genialität auch im Naturkosmetiksektor immer mehr etabliert: die überkritische CO2-Extraktion. „Man verwendet dieses Verfahren zur Gewinnung von Ölen. Es ist wesentlich schonender als die Kaltpressung, erfolgt unter Ausschluss von Sauerstoff – daher gibt es keine Oxidation – und ergibt ein Öl von allergrößter Reinheit. Kohlendioxid wird dabei als Lösungsmittel verwendet.“

 

Gutes Make-up – eine Herausforderung

Auf die Frage, welches Segment gerade besonders im Kommen ist, erklärt Christina Wolff-Staudigl: „Wir sind gerade extrem stark im Bereich Make-up, bislang immer ein Sorgenkind in der Naturkosmetik.“ Denn bunte, intensive und langanhaltende Texturen zu schaffen, ist mit rein natürlichen Inhaltsstoffen eine echte Herausforderung. Oft wurden Grundierungen schon nach wenig Stunden fleckig auf der Haut oder Lidschatten waren nicht annähernd so deckend wie ihre synthetischen Pendants. Mittlerweile hat sich aber auch hier viel getan: Zahlreiche Newcomer-Labels wie die dänisch/US-amerikanische Marke Kjaer Weis, Und Gretel aus Berlin oder RMS aus New York beweisen, dass man mit Naturkosmetik richtig cooles, langanhaltendes Make-up mit tollen Farben hinbekommt. In diesem Sinne: Ran an die „grünen“ Looks!

 

Weitere Beiträge zu Naturprodukten

Nature Brands – Naturprodukte