Jetzt durchblättern!

anklicken und noch mehr über Kosmetik erfahren:

Lernen von den Besten! Auf welche Produkte schwören eigentlich Österreichs
Kosmetik-Profis? Wir baten sechs Fachfrauen, ein wenig aus dem Beautycase zu plaudern,
uns die geschminkte Wahrheit zu verraten. Und bekamen Erstaunliches über himmelblauen
Lidschatten, ungewaschene Pinsel und viel zu viele Tiegel im Badezimmer zu hören.
 

Text: Nicole Spilker   Fotoproduktion Stillife: Doris Springenfels

Christine Umlauf

Media- und Public Relations für die High-End-Kosmetikpflege Sensai / Kanebo Cosmetics Deutschland GmbH.

Wie viel Zeit verbringen Sie am Morgen im Badezimmer?

Etwa 20 Minuten inkl. Duschen, Eincremen und Zähneputzen plus zehn Minuten für Make-up.

Haben Sie ein Beautyritual, das Sie nicht missen möchten?

Die Sensai-Doppel-Reinigung und Doppel-Befeuchtung. Und: Ich bin ein Masken-Junkie.

Welche Produkte verwenden Sie momentan?

Immer am Pflegeplan steht die Doppel-Reinigung mit „Sensai Silky Purifying“. Im Sommer gerne die leichte „Cleansing Milk“ als Step 1 und aufgrund meiner sehr trockenen Haut die „Milky Soap“ als zweiten Reinigungsschritt. Zurzeit ist das brandneue „Micro Mousse Treatment“ mein absoluter Favorit: Ein Produkt, das meine Haut aufgrund der einzigartigen Micro-Bubble-Technologie unglaublich erfrischt und durchfeuchtet. Danach trage ich morgens „Cellular Protective Cream For Face SPF 50“ auf und am Abend die extrem feuchtigkeitsspendende Gel-Creme „Absolute Silk Cream“. Plus: immer eine Augencreme! 

Ihre All-Time-Lieblingspflege ist?

Die „Extra Intensive“-Linie von Sensai. Textur, Aroma, Wirkung – hier passt einfach alles für mich. Plus höchste Energieversorgung für meine Haut. Tipp: Die Overnight-Maske aus dieser Linie. Auftragen, schlafen gehen, mit erholten Gesichtszügen aufwachen.

Welche Unterschiede gibt es bei Ihnen zwischen Tages- und Abend-Make-up?

Da ich grundsätzlich kein Fan von großem Make-up bin, ist der Unterschied nicht eklatant. Tagsüber ist es oft nur ein Bronzer, etwas Rouge und das geniale „Sensai Total Lip Gloss“. Alternativ gerne auch mal eine kräftige Lippen-Farbe. Mein „forever red“ ist die Nr. 11 des neuen „The Lipstick“ von Sensai.

Wie viele Düfte stehen bei Ihnen im Bad, wie viele Tiegel sind momentan offen?

Zurzeit stehen bei mir fünf Düfte im Bad und 15 Stück Tiegel und Tuben.

Ihr momentaner Lieblingsduft?

„Ylang & Fleur de Sel“ von Berdoues, meine Dauerbrenner „Aqua die Parma Colonia“ und „Eau D’Orange Verte“ von Hermès. Und natürlich unser Sensai-Duft „The Silk EdP“.

Gehen Sie jemals ungeschminkt aus dem Haus?

Absolut: Ins Gym und auch zum Einkaufen.

Hand aufs Herz: Auch andere Marken haben schöne Produkte – welcher Konkurrenzartikel steht in Ihrem Schränkchen?

Aveda für die Haarpflege und ich mag die Duschgels von Korres. 

Eine Beauty-Sünde von früher?

Too much fun & too much sun … 


Dr. Andrea Schmoranzer-Jerabek 

General Managerin von L’Oréal Luxe Österreich. Zu dem bekannten Kosmetikkonzern gehören u.a. etablierte
Marken wie Giorgio Armani Beauty, Lancôme, Yves Saint Laurent Beauty, Biotherm aber auch Brands wie Kiehl's, IT Cosmetics und Urban Decay.

Wie viel Zeit verbringen Sie am Morgen im Badezimmer? 

15 Minuten – inklusive Dusche …

Haben Sie ein Beautyritual, das Sie nicht missen möchten?

Nach einem wirklich fordernden Tag gönne ich mir, wann immer möglich, den Luxus der „Absolue Precious Cells“-Rosenmaske von Lancôme.  

Welche Produkte verwenden Sie momentan?

Ich schwöre morgens auf die Pflege von Lancôme wie die Rénergie-Creme, weil sie meine Haut tagsüber perfekt mit Feuchtigkeit versorgt und schützt. Nachts verwende ich Kiehl’s – z. B. das „Midnight Recovery Concentrate“, das für die nötige Regeneration sorgt. Derzeit ergänzt noch das neue „Prodigy Cellglow“-Serum von Helena Rubinstein mein Pflegeritual – für den perfekten Glow.

Ihre All-Time-Lieblingspflege?

Mein unverzichtbares „Creamy Eye Treatment with Avocado“ von Kiehl’s wird jeden Abend dick aufgetragen – garantiert eine perfekt entspannte Augenpartie am nächsten Morgen. Das „Advanced Généfique“-Serum  von Lancôme ist die Basis unter jeder Pflege, und die „CC+ Cream“ von IT Cosmetics beschert mir einen perfekt ebenmäßigen Teint.

 Welche Unterschiede gibt es bei Ihnen zwischen Tages- und Abend-Make-up? 

Abends darf es dann schon ein bisschen mehr werden. Da kommt z. B. unter die Mascara noch der „Cils Booster“ von Lancôme.

Wie viele Düfte stehen bei Ihnen im Bad, wie viele Tiegel sind momentan offen? 

Meine üblichen drei Armani Privé-Düfte (Vétiver d’Hiver, Bois d’Encense und Rose d’Arabie) – und fünf Tiegel.

Ihr momentaner Lieblingsduft?

Vétiver d’Hiver von Armani Privé-Düfte

Gehen Sie jemals ungeschminkt aus dem Haus?

Ja, jeden Morgen um 6 Uhr, wenn ich meinen Hund ausführe …

Hand aufs Herz: Auch andere Marken haben schöne Produkte –
welcher Konkurrenzartikel steht in Ihrem Schränkchen? 

Tatsächlich – keiner! Unser Portfolio ist dermaßen breit gestreut, ich wüsste nicht, was ich „fremd“-abdecken sollte.

Eine Beauty-Sünde von früher?

Tiroler Nussöl als Sonnenschutz. Und mein erster Lidschatten war pastellig hellblau – nicht gerade optimal zu meinen hellen, blau-grünen Augen …


Urska Hudnik

Marketing Director der Shiseido-Group, zu der nicht nur das Pflege- und Kosmetiklabel Shiseido gehört, sondern auch Duftmarken wie Narciso Rodriguez, Issey Miyake und Serge Lutens.

Wie viel Zeit verbringen Sie am Morgen im Badezimmer? 

Etwa 30 Minuten. Ich nehme mir gerne Zeit für ein schönes Make-up, das macht gute Laune! Und mit den richtigen multi-funktionalen Produkten wie dem neuen Shiseido „Aura Dew“, das man für Gesicht, Augen und Lippen verwenden kann, ist es auch rasch gezaubert.  

Haben Sie ein Beautyritual, das Sie nicht missen möchten?

Morgens und abends verwende ich einen Cleanser, im zweiten Schritt gönne ich mir eine Lotion, die die Hautbarriereschicht stärkt. Das kleine Pflegeritual schließe ich dann mit dem „Ultimune Power Infusing Concentrate“ von Shiseido ab.  

Welche Produkte verwenden Sie momentan?

Die feuchtigkeitsspendende „Bio-Performance LiftDynamic Cream“ von Shiseido. Und natürlich – vor allem im Sommer – immer einen Sonnenschutzfaktor SPF 50+! 

Ihre All-Time-Lieblingspflege ist?

Mein absoluter Favorit ist das „Ultimune Power Infusing Concentrate,“ das mein eigenes Haut-Verteidigungssystem stärkt und vor Umweltbelastungen, emotionalem Stress und vorzeitigem Aging schützt.

Welche Unterschiede gibt es bei Ihnen zwischen Tages- und Abend-Make-up?

Untertags mag ich es dezent, abends darf es dann schon einmal ein wenig mehr sein – etwa eine knalligere Farben für die Lippen. 

Wie viele Düfte stehen bei Ihnen im Bad, wie viele Tiegel sind momentan offen?

Eigentlich viel zu viele. Aber ich probiere gerne neue Produkte aus und verwende je nach Stimmung auch gerne unterschiedliche Düfte.

Ihr momentaner Lieblingsduft?

Das ist das sinnliche „Pure Musc“ von Narciso Rodriguez, das man auch als Layeringparfum mit anderen Düften kombinieren kann.

Gehen Sie jemals ungeschminkt aus dem Haus?

Ja, das kommt ab und zu am Wochenende schon vor. Aber eher selten, ich liebe es, mich zu schminken. 

Hand aufs Herz: Auch andere Marken haben schöne Produkte –
welcher Konkurrenzartikel steht in Ihrem Schränkchen?

Für die Haarpflege greife ich momentan gerne zu Wella „Elements“-Shampoo.

Eine Beauty-Sünde von früher?

Ich habe früher leider die Make-up-Pinsel nicht regelmäßig gereinigt, dabei riskiert man Hautunreinheiten. Jetzt wasche ich sie alle zwei Wochen mit mildem Shampoo.


Evelina Jüttner

Marketing & PR-Managerin bei Parfums Christian Dior.

Wie viel Zeit verbringen Sie am Morgen im Badezimmer?

In der Früh muss es bei mir schnell gehen: ca. 20 bis 30 Minuten. Ich pflege meine Haut am Abend sehr gründlich, das erspart morgens viel Zeit. 

Haben Sie ein Beautyritual, das Sie nicht missen möchten?

Regelmäßige Gesichtsmasken! Nach einer stressigen Woche mag ich besonders „Hydra Life – Glow Better“ und wenn es schnell gehen muss, die „Dreamskin 1-Minute Mask“ von Dior.  

Welche Produkte verwenden Sie momentan?

Als Tagespflege „Capture Totale Dreamskin“, weil sie mattiert und perfektioniert. Am Abend nehme ich „Prestige La Micro Huile de Rose“, ein großartiges Produkt mit eingekapselten Mikroperlen der Rose de Granville, die der Haut Energie und Strahlkraft schenken. Bei meiner Augenpflege verwende ich „Capture Youth“ wenn ich müde bin, da es die Augenringe mindert. Ansonsten schwöre ich auf die Augenpflege aus der „Dior Prestige“-Linie. Das Auftragen ist ein echter Wellness-Moment! 

Ihre All-Time-Lieblingspflege ist?

Das „Dreamskin Moist & Perfect Cushion“! Es bietet alles, was ich für den Tag benötige: Feuchtigkeit, Pflege, es mattiert und hat einen SPF 50!  

Welche Unterschiede gibt es bei Ihnen zwischen Tages- und Abend-Make-up?

Tagsüber halte ich mein Make-up gerne natürlich und benütze eine flüssige Foundation sowie einen intensiveren Farbton für meine Lippen. Abends betone ich meine Augenpartie je nach Anlass mit den Farben der „5 Couleurs“-Lidschatten-Paletten und halte dafür die Lippen dezenter. 

Wie viele Düfte stehen bei Ihnen im Bad, wie viele Tiegel sind momentan offen?

Wenn Sie meinen Mann fragen, würde er sagen: viel zu viele.

Ihr momentaner Lieblingsduft?

Im Moment benütze ich sehr gerne „Miss Dior Blooming Bouquet“! Er ist ladylike und zugleich floral und frisch. 

Gehen Sie jemals ungeschminkt aus dem Haus?

Um ehrlich zu sein: nein, niemals. Concealer, Wimperntusche und ein natürliches Blush von „Rouge Dior“ sind für mich ein absolutes Must.  

Hand aufs Herz: Auch andere Marken haben schöne Produkte – welcher Konkurrenzartikel steht in Ihrem Schränkchen?

Dior ist als Teil der LVMH-Gruppe umgeben von vielen wunderschönen Marken. In meinem Badezimmer befinden sich daher
auch Schätze von Guerlain, Acqua di Parma …

Eine Beauty-Sünde von früher?

Ich habe mir einmal die Haare komplett blondiert – ein großer Fehler, der am darauffolgenden Tag sofort wieder korrigiert wurde. 


Cornelia Reinbacher

Customer Team Leader Luxury bei Coty, einem weltweit agierenden Beauty-Unternehmen, zu dem Hautpflegebrands wie Lancaster und Philosophy gehören, aber auch die Düfte von Marc Jacobs, Calvin Klein, Chloé oder Davidoff.

Wie viel Zeit verbringen Sie am Morgen
im Badezimmer?

20 bis 30 Minuten.

Haben Sie ein Beautyritual, das Sie nicht
missen möchten?

Mein wöchentliches Peeling mit „The microdelivery exfoliating facial wash“ von Philosophy. Danach ist die Haut superglatt und fühlt sich sehr gut an.

Welche Produkte verwenden Sie momentan?

Den „Tan Maximizer“ von Lancaster. Verlängert die Urlaubsbräune, spendet Feuchtigkeit und ersetzt gerade meine Bodylotion.

Ihre All-Time-Lieblingspflege?

Das „365 Skin Repair“-Serum von Lancaster zählt zu meinen Must-haves. Bietet den besten Schutz für die Haut und verdoppelt die Wirkung jeder darauffolgenden Pflege.

Welche Unterschiede gibt es bei Ihnen zwischen
Tages- und Abend-Make-up?

Beim Abend-Make-up ist schon etwas mehr erlaubt. Im Dunkeln verschwinden Farben und Konturen, also versuche ich diese stärker zu betonen. 

Wie viele Düfte stehen bei Ihnen im Bad, wie viele Tiegel sind momentan offen?

Unzählig viele, berufsbedingt :-). Bei mir sind immer offen: Tagescreme, Nachtcreme und Augencreme. Alles aus der Philosophy-Reihe „Hope in a jar“.

Ihr momentaner Lieblingsduft?

Der neue Duft von Bottega Veneta „Illusione“. Ich liebe die Düfte von Bottega Veneta. Sie sind sehr besonders und haben das gewisse Etwas.

Gehen Sie jemals ungeschminkt aus dem Haus?

Ja, beim klassischen Weg zum Müll.

Hand aufs Herz: Auch andere Marken haben schöne Produkte – welcher Konkurrenzartikel steht in Ihrem Schränkchen?

Ich liebe die „Lash Queen“-Mascara von Helena Rubinstein. Es gibt keine bessere!

Eine Beauty-Sünde von früher?

Lange Sonnenbäder und die daraus folgenden Sonnenbrände.


Petra Mair

Country Manager bei PUIG Österreich. Puig ist ein Familienunternehmen in dritter Generation mit Sitz in Barcelona, das Düfte wie Prada Parfums, Nina Ricci oder Paco Rabanne vermarktet.

Wie viel Zeit verbringen Sie am Morgen im Badezimmer?

Rund 45 Minuten: Duschen, Zähne putzen, Make-up.

Haben Sie ein Beautyritual, das Sie nicht missen möchten?

Die morgendliche Gesichtsreinigung mit der Clarisonic-Bürste unter der Dusche. Die Haut fühlt sich frisch an und
bekommt einen rosigen Teint.

Welche Produkte verwenden Sie momentan?

Während der Sommerzeit gehe ich nie ohne meine Gesichtspflege mit SPF 50 aus dem Haus, die die Haut vor unliebsamen Pigmentflecken schützt.

Ihre All-Time-Lieblingspflege?

Die Anti-Aging-Tagespflege „Techni Liss“ von Payot hat eine wunderbare Textur und einen sehr angenehmen Duft.

Welche Unterschiede gibt es bei Ihnen zwischen Tages- und Abend-Make-up?

Beim Abend-Make-up betone ich die Augen stärker und es darf auch bei der Lippenfarbe etwas mehr sein.  

Wie viele Düfte stehen bei Ihnen im Bad, wie viele Tiegel sind momentan offen?

Ich schätze rund 15 Düfte, die ich je nach Lust und Laune abwechselnd verwende. Bei Pflegeprodukten verwende ich hingegen immer eines nach dem anderen. Also somit sind aktuell vier Tiegel geöffnet: Tages-, Nacht-, Augenpflege und Serum.

Ihr momentaner Lieblingsduft? 

„La Belle“ von Gaultier ist mein derzeitiger Begleiter durch den Herbst und Winter.

Gehen Sie jemals ungeschminkt aus dem Haus?

Ja, am Wochenende sehr gerne und wenn ich gute Freunde treffe.

Hand aufs Herz: Auch andere Marken haben schöne Produkte – welcher Konkurrenzartikel steht in Ihrem Schränkchen?

Ich liebe die „Haute & Naughty Lash Mascara“ von M.A.C.  

Eine Beauty-Sünde von früher?

Keinen Sonnenschutz fürs Gesicht während normaler Arbeitstage.