anklicken zum Durchblättern

anklicken und noch mehr über Kosmetik erfahren:

 

Es darf gepinselt, gestrichelt und schattiert werden. Die neuen Lidschattenpaletten
erinnern an den Jolly-Malkasten aus der Schulzeit. Nur mit interessanteren Farben und in
luxuriöserer Ausführung. Nichts wie auf zum fröhlichen Malen!

 

Peter Philips setzt für Dior auf intensive Farben: Die limitierten Colour-Gradiation-Paletten kommen in den unendlichen Blautönen einer Lagune und in sonnigen Terracottafarben. 

Lisa Eldrige, Creative Director von Lancôme, bringt mit der limitierten Audacity in London-Palette 16 elegante, matte und glänzende Nuancen, die unzählige Kombinationsmöglichkeiten für stylishe London-Looks ermöglicht. 

Die YSL-Beauty-Artisten haben sich für die Kreation des neuen Frühjahrs-Beauty-Looks vom „Streetstyle“ begeistern lassen und setzen bei der Couture Palette Collector auf eine Mischung aus matten und irisierenden Tönen – von Weiß über
Mauve und Silber bis hin zu Schwarz. 

Luca Pica ließ sich für den Code Coco Look von Gold und Beige inspirieren und verwendet für die Lidschattenpalette Les 4 Ombres eine Kombination aus irisierendem Platin, schimmernden Gold, patiniertem Gold und tiefem Braun.