anklicken zum Durchblättern

anklicken und noch mehr über Kosmetik erfahren:

Horizonterweiterung
Beachcomber Dinarobin Resort & Spa

Stellen Sie sich vor, Sie liegen auf dem Bauch, im Hintergrund plätschern die Wellen, Ihr Blick fällt auf den in mildes Licht getauchten Berg „Le Morne“ hinter weißen Vorhängen, die sich sanft im Wind bauschen. Auf Ihrem Körper Hände, die mit sanftem Druck von der Zehenspitze bis zum Nacken jede noch so kleine Verspannung aufspüren, verkrampfte Muskeln lockern, und Sie fühlen, wie der Stress von Ihnen abfällt, Geist und Körper wieder ins Gleichgewicht kommen. Awaking of the Senses – und das direkt am Traumstrand – ist die neueste Key-Massage für Paare. Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt, Suri entführt uns in eine Welt der Harmonie. Klingt ein wenig pathetisch, wird aber von der Wirklichkeit noch übertroffen! Sie drückt und streicht, rollt mit den Ellenbogen, bis ein Hitzegefühl den Körper zum Prickeln bringt. Jede Region wird ausgiebig bearbeitet, bis zuletzt jeder Zentimeter kribbelt und man sich total lebendig fühlt. Die Sinne sind erwacht, das Ziel ist erfüllt, denkt man – doch weit gefehlt, es geht noch besser. Zur Behandlung gehört ein privates Frühstück am Strand, vor uns nur der türkisgrüne Ozean

Urlaub für alle Sinne, das bedeutet natürlich noch mehr, als sich im Spa verwöhnen zu lassen. Das Dinarobin erfüllt einfach alles, was das Urlauberherz begehrt: am kilometerlangen weißen, feinsten Sandstrand sind die Liegeplätze locker verstreut, keiner „pickt“ am anderen und seit Kurzem lockt ein stylisher Lounge-Bereich mit riesigen Daybeds und Happy-Hour. Dahinter, eingebettet in einen tropischen Garten, liegen die Villen, deren Architektur perfekt mit der Landschaft verschmilzt. Angeordnet in sechs Halbkreisen, reihen sie sich aneinander, wodurch alle Suiten über einen direkten Meerblick verfügen. Inmitten der Halbkreise findet man sechs Pools, je 75m2 groß, eine perfekte Alternative zum Meer, vor allem auch am Abend oder in der Nacht, wenn man unter den Sternen schwimmen kann. Apropos Sterne schauen, seit Kurzem gibt es noch eine Attraktion: Das 1001-Nacht-Dinner.

Der Spa des Dinarobin ist schon bei Tag etwas ganz Besonderes: Bewacht vom eindrucksvollen Le Morne wurde hier eine Märchenwelt erschaffen, mit versteckten Nischen, orientalischen Lampen, Buddas und einem kleinen Pool – marocaine style meets Indonesia. Bei Nacht wird dieses mystische Ambiente noch potenziert. Kerzen überall, Springbrunnen und, am Rande des Pools, ein einzelner eingedeckter Tisch. Im Hintergrund läuft leise Morcheeba, den Kellner, der uns mit erlesenen Köstlichkeiten versorgt, sehen wir kaum. Dann ist auch er weg, und diese Märchenwelt gehört uns ganz alleine. Wir haben den Schlüssel bekommen und werden die Nacht hier verbringen, in einem wahrhaft fürstlichen Schlafgemach, einem indischen Palast gleich. Das Licht der Kerzen spiegelt sich im Pool, das Ambiente ist einzigartig: über uns die Milchstraße, Palmen, die sich sacht wiegen, eine mystische Nacht, von der man wünschen würde, dass sie nicht zu schnell zu Ende gehen möge. Der nächste Morgen kommt jedoch unausweichlich, und pünktlich auf die Minute beginnt das Tischlein-deck-dich-Spiel von neuem. Tropische Früchte, Croissants, Baguettes, Schinken, Käse, Eier – der Tisch biegt sich fast unter all den guten Sachen. Danach heißt es Abschied nehmen von dieser Oase der Ruhe und des Träumens – fast könnte man wehmütig werden, wäre da nicht die Aussicht auf einen weiteren herrlichen, alltagsfernen Tag am Strand.

Süßer, ungetrübter Müßiggang, unterbrochen nur eventuell durch eine Stunde Tennis oder Golf oder eine Runde Wasserski. Herz, was willst du mehr? Nicht so schnell wieder nach Hause fliegen, das wäre der einzige Wunsch ans Universum, der uns einfällt. Doris Springenfels

Weitere Infos:
Beachcomber Dinarobin Hotel Golf & Spa, Le Morne Peninsula, Mauritius
Tel. +230 401 49 00, Fax: +230 401 49 01
E-Mail: dinarobin@bchot.com www.dinarobin-hotel.com
www.beachcomber-hotels.com